Dokumentation in Medizin und Pflege–mit digitalen Stiften und gewohnten Papierformularen!

erstellt von martinak am 7. November 2012 20:43

Papierbezogene Prozesse spielen im Gesundheitswesen nach wie vor eine wichtige Rolle:
Vitalparameter der Patienten müssen genau dokumentiert, Checklisten ausgefüllt,
Einsatzprotokolle erstellt, Pflegebücher geführt, Bestätigungen händisch unterschrieben
werden. Dies erfolgt unter teilweise schwierigen Bedingungen – im Rettungsauto, Hubschrauber
oder auch im Stehen. Schreiben mit Stift und Papier hat sich dabei als beste und verlässlichste
Art der Datenerfassung bewährt. Gut eingeführt, extrem einfach und sicher. Die digitale
Erfassung war bisher nur mit großem Zeitaufwand durch nachträgliches Abtippen der Einträge
oder Einscannen der Formulare möglich. Die hybrid.forms‐Lösung von icomedias hat nun genau
diese Lücke geschlossen.

Handschriftliche Daten werden automatisch zu digitalen Daten
Die Ärzte, Krankenschwestern, Sanitäter, Pflegepersonen in Neustadt erfassen ihre Daten nach
wie vor mit Stift und Papier – nur dass sich jetzt dahinter fast unsichtbarer Hightech befindet.
Die Kugelschreiber sind digitale Stifte, ausgestattet mit einer Infrarot‐Kamera und einem
Speicher, die Papierformulare haben ein spezielles, fast unsichtbares Punktraster im
Hintergrund. Alles, was mit diesen Stiften auf dem digitalen Papier geschrieben wird, ist lesbar
sichtbar. Gleichzeitig erkennt der Stift durch die eingebaute Kamera aufgrund des Rasters die
Schreibbewegungen und wandelt die handgeschriebenen Texte und Skizzen in strukturierte
digitale Informationen um.

Alle Daten sind auf Papier und digital verfügbar
Die gewohnten Arbeitsabläufe der Teams bleiben durch den Einsatz von digitalem Papier und
digitalen Stiften unverändert, auf teure Prozessänderungen kann verzichtet werden. Alle
ausgefüllten Formulare sind auf Papier und gleichzeitig auch digital vorhanden. So werden
beispielsweise die Notarztprotokolle auf Papier mit den Patienten an die weiterbehandelnde
Klinik übergeben, die digitale Version dient zur Verwaltung und Abrechnung mit Krankenkassen
und Versicherungen sowie für Analysen und medizinisches Qualitätsmanagement. Ein weiteres
Beispiel sind die Pflegebücher, die vor Ort bei den Klienten bleiben, während alle
dokumentierten Einträge auch bei den Trägern elektronisch gespeichert und auswertbar sind.

Einfacher Workflow mit Digital Ink Software und Standardprogrammen
Die digitale Papier‐ und Stifttechnologie integriert sich problemlos in die bestehende ITInfrastruktur.
Die Formularvorlagen werden mit Microsoft Excel erstellt, die Anzahl der
benötigten Formulare mit einem Laserdrucker auf normales Papier gedruckt. Microsoft
SharePoint bildet die Standardplattform, die hybrid.forms‐Module sorgen für das Erstellen,
Einlesen, Zuordnen und Erkennen der Digital Ink aus den Stiften. Der Aufwand für Schulungen
ist dabei minimal und die Akzeptanz durch die Anwender groß, denn auch nicht technikaffine
User können intuitiv mit diesem System umgehen.
Zusätzlich zu Formularen auf Papier ist mit hybrid.forms von icomedias auch das interaktive
Ausfüllen der Formulare mit Windows 8 Tablets und HTML5 möglich. Je nach Anwendungsfall
kann beim selben Formular und dem identen Workflow das geeignete Medium gewählt werden.
Gesamt also ein zukunftssicheres System.

Informieren Sie sich: www.hybridforms.net

[tweetmeme source="klenkhart" service="bit.ly" only_single="false"]

Tags:

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Kommentare

Comment RSS

Month List

Dieser Blog wird von Microsoft Österreich betrieben.